120 Jahre Feuerwehr Crosta

Am 9. Juni 1899, also vor mehr als 120 Jahren wurde die Freiwillige Feuerwehr Crosta, damals noch als Hüttenwehr bezeichnet, gegründet. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Crosta, vertreten durch den Standortleiter, Kamerad Peter Schiemann, sowie die Mitglieder des 2013 zur Förderung des Feuerwehrwesens gegründete Feuerwehrsportverein Crosta e. V., vertreten durch den Vorsitzenden, Kamerad Marcel Bellmann entschlossen sich bereits 2018 dazu, dieses Jubiläum groß zu feiern. Pfingsten 2019 war für alle Beteiligten ein optimales Wochenende. Durch zahlreiche Unterstützer aus dem Ort Crosta und der Umgebung konnten die Feuerwehrkameraden und Vereinsmitglieder an dem Wochenende gemeinsam feiern und mussten an den Jubiläumstagen nur die aller nötigsten Arbeiten verrichten. Ein großer Dank gilt an dieser Stelle allen Unterstützern von Nah und Fern.

 

Das Festwochenende begann am 8. Juni 2019 um 9 Uhr mit dem Eintreffen der Jugendfeuerwehren zum Feuerwehrwettkampf in der Disziplin Löschangriff. Insgesamt gingen in 2 Altersklassen 9 Mannschaften an den Start. In der Altersklasse 1 siegte die 1. Mannschaft von Preititz vor der 2. Mannschaft von Preititz. In der Altersklasse 2 konnte sich Crosta 2 vor Crosta 1 und Göda 2 durchsetzen.

 

Am Nachmittag des 8. Juni stellten dann die Kameradinnen und Kameraden der aktiven Feuerwehrabteilungen im Löschangriff ihr Können unter Beweis. Mit dabei war auch eine Mannschaft aus dem baden-württembergischen Igersheim, die seit langer Zeit eine intensive Partnerschaft mit der ehemaligen Feuerwehr Drauschkowitz, die es nun nur noch als Verein gibt, pflegen. Gestartet wurde in 2 Durchgängen mit separater Wertung. Durchgang 1 wurde mit der traditionellen DDR-Feuerwehrpumpe absolviert. Im Durchgang 2 konnte jede Mannschaft wählen, mit welcher Pumpe gestartet wird. Ob DIN-Feuerwehrpumpe, getunte DDR-Pumpe oder Eigenbaupumpe mit Mercedes-Motor, alles war vertreten. Bei beiden Wertungsdurchgängen konnte sich jeweils die 1. Mannschaft von Crosta vor den "Alten Säcken" aus Crosta und Birkau durchsetzen.

 

Nach Beendigung des Wettkampfes blickte Standortleiter Peter Schiemann auf 120 Jahre Geschichte der Feuerwehr Crosta zurück. Anschließend wurden Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Crosta durch den Bürgermeister Lutz Mörbe befördert. Danach erhielten die Wettkampfteams die Urkunden und Pokale.

Es folgte eine lange Partnynacht mit Musik von DJ Martin Stier. Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Kameradinnen und Kameraden, Vereinsmitglieder und zahlreichen Gäste das Jubiläum. Doch damit nicht genug. Am Pfingstsonntag, ab 10:30 Uhr, ging es mit den Großdubrauer Blasmusikanten und einem zünftigen Frühschoppen weiter. Parallel fand dann noch eine historische Fahrzeugausstellung und eine Schauvorführung der Freiwilligen Feuerwehr Großdubrau statt. Im Überschlagssimulator der Verkehrswacht Chemnitz konnten die Gäste testen, wie sie sich nach einem Überschlag aus einem Auto befreien können.

 

Besonders gefreut hat die Kameradinnen und Kameraden der FFW Crosta die Teilnahme der polnischen Partnerfeuerwehr aus Czerna. Seit 1998 pflegen die Feuerwehren eine intensive Partnerschaft. Die Feuerwehrfrauen und -männer sind mittlerweile zu engen Freunden geworden und leben vor, wie eine Partnerschaft auszusehen hat. Die OSP Czerna brachte aus Polen sogar ihre alte Handdruckspritze zur historischen Fahrzeugausstellung mit.

 

Einen ganz besonderen Dank möchte der Träger der Veranstaltung, der Feuerwehrsportverein Crosta e. V., an die Sponsoren und Unterstützer richten: Kreissparkasse Bautzen, Gemeinde Großdubrau, GERMAN Copters DLS GmbH, ENSO Energie Sachsen Ost AG, "Adria Eiscafe" Crosta,  Uwe Henke Kläranlagen, Blaue Adria GbR, AllianzGeneralvertretung Ute Kautz, Kranlogistik Lausitz GmbH, Peter Raue (Crosta), ADRIA-Fahrschule Armin Kauer, Autozentrum Großdubrau, Sven Kropke (Crosta), Siegfried Kramer (Crosta), Dachdecker Tino Heineritzi, Jonny's Imbiss Purschwitz, Finissimo Bautzen, Nico Tollas Industriemontagen, Malermeister Spindler, Heidebistro Café & Pension, Familie Kühne (Crosta), Familie Krenz (Crosta), Allianz Versicherung Martin Heilmann, BKonsulting Bernd Kriwolat, Oberlausitzer Gütertaxi und Kleintransporte, LSST Lasertechservice, Tiefbau- und Kanalbau Schiemann,  print& form GbR, Kinderinsel Großdubrau e. V., Förderverein Standort Feuerwehr Großdubrau e. V., alle fleißigen Kuchenbäckerinnen aus Crosta und Umgebung sowie allen Helfern an den beiden Veranstaltungstagen

Zurück

Aktive Kameraden

Jugendfeuerwehr

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Wettkampf

Adriapokal 2018